Nordsee Serie 11

Berichtigungsstand: Freitag, 17.11.2017

+ C10A Brunsbüttel: Arbeiten an Schleusenanlagen

Voraussichtlich bis zum 15.12.2017 steht die Nordkammer der Kleinen (Alten) Schleusen der Schifffahrt wegen Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung.

 

Stand: 17.11.2017
________________________________________________________________________________________________________________

+C11A Stör bei Itzehoe: Mindertiefen

Folgende Mindertiefen wurden im Bereich der Wendestelle Itzehoe (Stör-km 24,2) festgestellt:

Fahrwasser/Hafen WT bei MHW
in Meter
Lage
Stör / Itzehoe 4,0 nördlicher Bereich, im Abstand von 20m vor der nördlichen Spundwand
  1,8 gleicher Bereich, in Richtung Spundwand

 

Stand: 14.11.2017
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C16 Lühesperrwerk: Ausfall der Brückenöffnung 20.-25.11.

Vom 20. bis 25.11.2017 kann die Klappbrücke am Lühesperrwerk wegen Wartungsarbeiten nicht geöffnet werden.

Bei ausreichender lichter Höhe ist das Passieren der geschlossenen Brücke möglich.

 

Stand: 14.11.2017
________________________________________________________________________________________________________________

+ C10A Brunsbüttel: Leuchtfeuer Mole 3 beschädigt

Das Ersatzleuchtfeuer bei Mole 3 (2F.G. vert.) wurde durch eine Havarie beschädigt. Dabei wurde ein großer Teil der am Pfahl montierten Leuchtröhren zerstört. Mit Störungen oder Ausfällen der grünen Lichter (2 F.G) zu rechnen.

Bis auf weiteres sind 5 gelb blinkende Leuchten rund um das Podest angebracht.

 

Stand: 17.11.2017
________________________________________________________________________________________________________________

+ C12-C15 Elbe: Bohrarbeiten

Vom 09.10.2017 bis voraussichtlich zum 15.12.2017 werden auf der Elbe in folgenden Bereichen Bohrarbeiten und Drucksondierungen quer zum Flussverlauf außerhalb der Fahrrinne von Ufer zu Ufer durchgeführt.

C12   Störkurve, im Bereich der Tonnen 73 und 74/St2
C14 Grauerort, unterhalb der Tonnen 99 und 100 sowie PN 17 und PN 18/HSB1
C15 Lühesand, im Bereich der Tonnen 113 und 114 sowie LS13.

Die Arbeiten werden durch die schwimmenden Geräte „Rochen“, „TK10“ (Wal) und „TK1“ durchgeführt. Diese sind auf UKW-Kanal 68 erreichbar.

Die Schifffahrt wird um vorsichtiges Passieren gebeten.

 

Stand: 26.09.2017
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C7 Gelb- / Spitzsand: Fahrwasser geändert

Im Bereich Gelbsand und Spitzsand wurde die Betonnung des Fahrwassers Klotzenloch zwischen den Tonnen NE9/KL3 und KL6a wie folgt verändert:

a) Tonne NE9/KL3 verlegt nach 53°59.340'N  008°40.620'E
b) Tonne NE24 verlegt nach 53°59.360'N  008°40.740'E
c) Tonne NE11/KL5 verlegt nach 53°58.820'N  008°40.730'E
d) Tonne NE26 verlegt nach 53°58.820'N  008°40.820'E
e) Tonne NE28/KL2 verlegt nach 53°58.200'N  008°41.600'E
f) Tonne KL2a verlegt nach 53°57.680'N  008°42.240'E
g) Tonne KL2b neu auf 53°57.290'N  008°43.540'E
h) Tonne KL4a neu auf 53°57.190'N  008°41.420'E
i) Tonne KL4 verlegt nach 53°56.870'N  008°42.970'E
j) Tonne KL6 verlegt nach 53°55.850'N  008°42.690'E
k) Tonne KL6a verlegt nach 53°54.920'N  008°42.680'E

Ein entsprechendes Deckblatt wird demnächst mit dem September-MBS veröffentlicht.

 

Stand: 05.09.2017
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C6 Süderpiep: Wrack

Auf Position 54°07.744'N 008°32.959'E befindet sich ein Unterwasserhindernis (Wrack).

Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.

 

Stand: 30.06.2017
________________________________________________________________________________________________________________

+ C7 Neufahrwasser: Versandung

In der nördlichen Zufahrt zur Mittelplate - Neufahrwasser zwischen den Tonnen NFW15 und NFW19/Mi2 - kommt es zu Mindertiefen mit trockenfallenden Höhen.

Die Schifffahrt wird um besondere Beachtung gebeten.

 

Stand: 07.04.2017
________________________________________________________________________________________________________________

+ C6 Elbe: Navigationsbaken teilw. verloschen

Die Navigationsbaken "A" bis "Z" am Elbefahrwasser zwischen Scharhörn und Cuxhaven können wg. Energieproblemen teilweise verloschen sein.

Die Schifffahrt wird um Aufmerksamkeit gebeten.

 

Stand: 27.01.2017
________________________________________________________________________________________________________________

+ C4 Helgoland: Sperrungen Ostmole

Im Bereich der Ostmole Helgoland werden Kampfmittelräum- und Sondierungsarbeiten durchgeführt. Dabei werden Taucherarbeiten durchgeführt.

Es werden Signale nach Internationalen Signalbuch gezeigt. Eine besondere Rücksichtnahme ist erforderlich, Sog und Wellenschlag sind unbedingt zu vermeiden.

Auf der Südreede und im Schutz- und Sicherheitshafen Helgoland ist eine erhöhte Rücksichtnahme dringend erforderlich. Von der Südreede bis zur Ostmole ist ein Sicherheitsabstand von 200 m einzuhalten (nicht im Bereich Hafeneinfahrt).

Im Vorhafen ist eine Sperrzone eingerichtet, die nicht befahren werden darf. Die Sperrlinie verläuft vom Ostmolenkopf bis zum westlichen Ende des Ostdamms (gekennzeichnet mit gelben, liegenden Kreuzen).

Liegeplätze an der Ostmole und am Ostdamm-Vorhafenseite sind somit gesperrt.

Weitere Auskünfte erteilt das Hafenbüro auf UKW-Kanal 67 odertelefonisch unter 04725 81593 583.

Die Schifffahrt wird um besondere Aufmerksamkeit und Beachtung gebeten.

 

Stand: 06.01.2017
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C16 Este-Sperrwerk: Spülbetrieb verlängert, eingeschränkter Betrieb

Bis zum 31.12.2017 bleibt das Sperrwerk jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag von 2,5 bis 3,0 Stunden nach örtlichem Hochwasser Cranz zur Spülstauung geschlossen.

Nach Öffnung stellt sich ein starker Ebbstrom ein.

Mit Behinderungen und Einschränkungen für die Schifffahrt ist zu rechnen. Die Schifffahrtszeichen am Sperrwerk sind zu beachten.

 

Stand: 21.06.2017
________________________________________________________________________________________________________________

+ C9 Ostemündung: Mindertiefen

In der Oste-Einfahrt auf der Barre befinden sich folgende Mindertiefen - bezogen auf die Wassertiefe von 4,7 m bei mittlerem Hochwasser:

Bis zu -0,1m an beiden Fahrwasserseiten zwischen den Tonnenpaaren Oste 2 / Oste 3 und Oste 4 / Oste 5

 

Die Schifffahrt wird gewarnt.

 

Stand: 23.11.2016
________________________________________________________________________________________________________________

+ NOK: Kanalgebühr für Sportboote entfällt bis auf weiteres

Aus Sicherheitsgründen ist in den Schleusen Brunsbüttel und Kiel-Holtenau ein Aufsteigen der Schleusenmauern über die nur für Notfall- und Rettungszwecke fest angebrachten Leitern nicht mehr möglich.

Damit ist auch das bisher praktizierte Entrichten der Befahrensabgaben für Sportboote in den Schleusen mittels Automaten, beim Kiosk auf der Mittelmauer der Großen Schleuse Kiel-Holtenau sowie bei der Anmeldestelle NOK (Brunsbüttel nur für Teilverkehre, Kiel-Holtenau für Durchgangsverkehre) nicht mehr möglich.

Derzeit werden alternative Möglichkeiten des Entrichtens der Befahrensabgaben entwickelt und umgesetzt.

An folgenden Stellen sollen Bezahlautomatenaufgestellt werden:
- fördeseitig im Bereich der „Übernachtungsstelle für Sportboote“ westlich des Holtenauer Außenkais
- kanalseitig im Bereich der „Wartestelle für Sportboote“ im Binnenhafen Nordseite

Die hierfür erforderliche Infrastruktur wird im Laufe der Sportbootsaison 2017 fertig gestellt werden.

Ebenfalls in der Planung befindet sich eine Internetanwendung /App zum Entrichten der Befahrensabgaben.

Bis zur Betriebsaufnahme der neuen Bezahlmöglichkeiten wird das Entrichten der Befahrensabgaben für Sportboote ausgesetzt.

Mit der Aufnahme des Betriebes der neuen Bezahlsysteme erfolgen weitere Informationen.

(Quelle: WSA Kiel-Holtenau)

 

Stand: 29.03.2016
_____________________________________________________________________________________________________________

+ C8B Oste: Brückenöffnung Oste-Sperrwerk

Die Straßenklappbrücke am Oste-Sperrwerk ist grundsätzlich das ganze Jahr für die Schifffahrt geöffnet.

Hiervon wird abgewichen:

 

Vom 01. Oktober bis 31. März

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“,
UKW-Kanal 69 (16) oder Tel. 04753 / 84 49 10.

Samstag und Sonntag von  10:00 bis 17:00 Uhr ist der Brückenleitstand nicht besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt ca. 60 Minuten nach der Anmeldung über „Elbe Traffic“,
UKW-Kanal 71 (16) oder Tel. 04721 / 56 73 83.

 

Vom 01. April bis 30. September

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Samstag, Sonntag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 18:00 Uhr besetzt.

Die Öffnung der Brücke erfolgt unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“.

 

Stand: 15.09.2017
_____________________________________________________________________________________________________________